Tipp 1
Gefahrenbereiche im Gastgewerbe - Betriebsrechtsschutz

Durch die Zusammenarbeit mit neuen oder unbekannten Reiseveranstaltern ist das Risiko von wirtschaftlichen Ausfällen für jeden Betrieb grundsätzlich als „hoch“ einzuschätzen.

Hier 3 Tipps um im Vorfeld mit dem Geschäftspartner alles klarzustellen:

  1. Vermeiden Sie präventiv die Zusammenarbeit mit nicht bekannten Veranstaltern;
  2. Verlangen Sie von Seiten des Reiseveranstalters, auch bei bestehenden Verträgen, eine ausreichende Bankgarantie, welche Ihre Forderungen, bei Zahlungsunfähigkeit des Veranstalters, zu 100% abdeckt. Achten Sie auf die jährliche Erneuerung der Bankgarantie.
  3. Sollte die Vorlage einer Bankgarantie, aus welchen Gründen auch immer, nicht machbar sein, besteht Grund zur Annahme, dass der Veranstalter sich in finanziellen Schwierigkeiten befindet.
    Bestehen Sie bei diesen Veranstaltern auf eine sofortige Überweisung des gebuchten Aufenthaltes bzw. verlangen Sie eine ausreichende Akontozahlung (min. 80% des Reisebetrages).

Kleiner Aufwand, große Wirkung – KEIN WIRTSCHAFTLICHER SCHADEN

Es ist unser Anliegen, den Hoteliers eine effiziente Risikoanalyse zur Schadensvermeidung rechtzeitig zukommen zu lassen.

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und verbleiben
mit freundlichen Grüßen

Versicherungsbüro Stephan Kuen

Immer einen Schritt voraus...

Der richtige Tipp zur rechten Zeit bedeutet meist Geldersparnis und Risikominimierung. Wir sind Spezialisten im Versicherungsbereich und können Ihnen beratend zur Seite stehen. Damit der Ernstfall nicht zur Katastrophe wird.

 

Tipp 1
Gefahrenbereiche im Gastgewerbe - Betriebsrechtsschutz

Tipp 2
Gefahrenbereiche im Gastgewerbe - Feuer

Tipp 3
Billig kann teuer kommen